Schulversuche

Je unterschiedlicher wir sind, desto mehr können wir voneinander lernen

Seit dem Schuljahr 2011/12 gibt es an unserer Schule im Rahmen eines Schulversuchs eine integrative Mehrstufenklasse.

Die M - Klasse setzt sich aus SchülerInnen der 1., 2. , 3. und 4. Schulstufe und Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf zusammen. Frau Dipl.Päd. Ingrid Dulzky (Volksschullehrerin) und Frau Dipl.Päd. Sonja Schriebl (Sonderpädagogin) begleiten die Kinder im Team.

In der Mehrstufenklasse werden Kinder ihrem Entwicklungsstand entsprechend gefördert. Durch die Altersheterogenität haben die Kinder die Möglichkeit sich in verschiedenen Rollen zu erleben.  Alle SchülerInnen können sich durch klar strukturierte Tagesabläufe  gut orientieren und daraufhin ihre eigenen Lernwege erstellen. Neue Lerninhalte werden in Form von Kursen von den Lehrerinnen, aber auch von den SchülerInnen abgehalten. Kognitive Inhalte wirken nachhaltiger, wenn Kinder einander etwas erklären. Soziales Lernen funktioniert durch die Altersmischung fast automatisch.

In Form einer vorbereiteten Umgebung gehen die Kinder individuelle Lernwege und werden im selbstverantwortlichen Lernen geschult. Eine wertschätzende Gesprächskultur ist für uns von besonderer Bedeutung. In den Gesprächskreisen, Reflexionsrunden und im Klassenrat können die SchülerInnen ihre Meinung und Empfindungen äußern und konstruktive Kritik üben.

Es ist uns ein Anliegen, dass unsere SchülerInnen sich als selbstbestimmte Persönlichkeiten mit ihren speziellen Bedürfnissen in unserer Mehrstufenklasse gut aufgehoben und geborgen fühlen.